Navigation  
Das ICBP auf:

Finden Sie relevante Datenbanken über Suchbegriffe und die Auswahl von Bereichen und Fragestellungen:

Hilfe
  • Bereich

    Chemie

  • Analytische Chemie
  • Anorganische Chemie
  • Chemie- und Bio- ingenieu…
  • Organische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Bereich

    Bio-
    wissenschaften

  • Biochemie
  • Biophysik
  • Gesundheitswi- ssenschaft…
  • Mikrobiologie
  • Molekularbiologie
  • Ökologie
  • Pflanzen- wissenschaften
  • Strukturbiologie
  • Systembiologie
  • Zoologie
  • Bereich

    Pharmazeutische Wissenschaften

  • Arzneimittel- entwicklung
  • Arzneimittel- herstellung
  • Arzneistoff- findung
  • Arzneistoff- wirkungen
  • Biopharmazie
  • Klinische Chemie
  • Pharmakotherapie
  • Pharmazeutische Analytik
  • Pharmazeutische Biotechno…
  • Pharmazeutische Chemie
  • Pharmazeutische Technolog…
  • Phytopharmazie
  • Radiopharmazie
  • Bereich

    Material- wissenschaft

Ergebnisse
  • Fachdatenbanken
  • Pharmakopöen
  • Literaturdatenbanken
  • Methoden/Current Protocols
  • Enzyklopädien & Lexika
  • Fachportale
  • Chemikalienkataloge
Filter nach Typ Datenbank

AccessEngineering

AccessEngineering ist eine Plattform für die Ingenieurswissenschaften, die elektronischen Zugang zu namhaften Nachschlagewerken, die regelmässig aktualisiert werden, zur Verfügung stellt.

Sie enthält auch viele der populären „Schaum’s Outline“ Büchern. AccessEngineering enthält zusätzlich viel dynamische Onlinefunktionalitäten, wie Anleitungen, Videos von verschiedenen Universitäten, Berechnungsprogrammen, interaktive Tabellen und Graphen wie auch die Möglichkeit, durch persönliche Bereiche und Einstellungen Projektinformationen zu verwalten.

Antikörper-online.de

Suchen und Bestellen von Antikörpern, Immunokits und anderen Substanzen.

Antikörper-online ist ein unabhängiger Marktplatz für Forschungsprodukte. Es werden 1.100.000 Antikörper, 160.000 ELISA Kits, 180.000 Proteine, 120 Hersteller weltweit angeboten. Sie können vergleichen und online bestellen.

Arzneimittelkompendium der Schweiz

Schweizer Referenzwerk von Documed, dem seit 1979 führenden, von Swissmedic und der Pharmaindustrie anerkannten Standardwerk über die in der Schweiz zugelassenen Arzneimittel.

Das Kompendium enthält Informationen zu Arzneimitteln in der Schweiz, Interaktionscheck, optische Identität von Arzneimitteln (identa), Therapeutisches Register, Firmenregister, Links zu den Kinderdosierungen des Kinderspitals Zürich.

ASM Handbooks Online

ASM Handbooks Online ist eine peer-reviewte Informationsquelle für Eisen- und Nichteisenmetalle und Materialtechnologie.

Die vierteljährlich aktualisierte Datenbank enthält den kompletten Inhalt von dreissig ASM-Handbüchern, mehreren ASM-Handbuchergänzungen und zwei ASM Desk-Editions. Über 25,000 Seiten an Artikeln, Illustrationen, Tabellen, Graphen, Spezifizierungen und praktische Beispielen sind abrufbar.

Bacterial Carbohydrate Structure Database

Die Bacterial Carbohydrate Structure Database beinhaltet strukturelle, bibliographische, taxonomische und ähnliche Daten über bakterielle Kohlenhydratstrukturen.

Die BCSD liefert Informationen zu strukturellen, bibliographischen, taxonomischen und ähnlichen Daten über bakterielle Kohlenhydrate. Die Hauptquelle der Informationen ist eine retrospektive Literaturanalyse. Etwa 25% der Daten wurden aus CCSD (Carbbank, University of Georgia, Athens; Strukturen, welche vor 1995 publiziert wurden) mit nachfolgender manueller Bearbeitung und Überprüfung importiert. Die Zeitspanne zwischen Publikation neuer Daten und deren Hinterlegung in der Datenbank beträgt ca. 1 Jahr.

Die Abdeckung beschränkt sich auf bakterielle Kohlenhydrateund deckt beinahe alle Strukturen dieser Klasse ab, welche bis 2014 publiziert wurden. Neben der eigentlichen Struktur beinhaltet jeder Eintrag eine Bibliographie, Abstract, Keywords, biologische herkunft, die Methoden der Strukturaufklärung, Bioaktivität, NMR-Zuordnungstabellen und viele weitere Informationen.

 

 

BIOSIS Previews

BIOSIS Previews kombiniert Inhalte aus Biological Abstracts®mit zusätzlichen Inhalten aus Biological Abstracts/RRM® (Reports, Reviews, Meetings). Spezielle Indexierung hilft Ihnen genauere, kontextspezifische Resultate zu finden.

BIOSIS life sciences Datenbanken bieten aktuelle, multidiziplinäre Informationen aus vielen Gebieten wie Landwirtschaft, Biodiversität, Biotechnologie, Botanik, Arzneistofffindung, Gentherapie, Meeresbiologie, Naturschutz, Zoologie und anderen an. BIOSIS verwendet spezielle Indexierung mit Tags zu wichtigen Daten wie CAS Registry numbers, Enzyme Commission numbers und Querverweise zu Genen, Krankheiten und Organismennamen.

BRENDA

BRENDA ist die wichtigste Datensammlung zu Enzymen und Enzymfunktion, welche den Forschern zur Verfügung steht.

BRENDA ist die wichtigste Datensammlung zu Enzymen und Enzymfunktion, welche den Forschern zur Verfügung steht. Die Enzyme sind gemäss der Enzyme Commission Liste der Enzyme klassifiziert. Mehr als 1.900.000 verschiedene Enzyme sind erfasst. Die Datenbank enthält Daten zur Nomenklatur, Reaktivität und Spezifität, Isolierung und Reinigung sowie Stabilität von Enzymen. Mit Querverweisen zu Strukturdatenbanken und zur Primärliteratur.

British Pharmacopoeia

Herausgegeben von der British Pharmacopoeia Commission Secretariat of the Medicines und der Healthcare Products Regulatory Agency Produziert von der britischen Arzneibuch-Kommission Sekretariat der Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency, und jährlich aktualisiert, ist das britische Arzneibuch (BP) die offizielle und autorisierte Sammlung von Standards für UK Arzneimittel für Human- und Tierarzneimittel.

Die Edition von 2014 enthält fast 3 500 Monographien. Ist eine Arzneibuchmonografie vorhanden, müssen die in Grossbritannien verkauften Arzneimittel dieser entsprechen. Alle Monographien und Anforderungen des Europäischen Arzneibuchs finden sich auch in der BP wieder.

CAB direct

CAB direkt ist die umfangreichste Informationsquelle für die angewandten Biowissenschaften und beinhaltet auch den Zugang zur bibliographischen Datenbank CAB Abstracts and Global Health.

CAB direkt ist die elektronische Plattform von CABI, welche Zugang zu mehr als 10 Millionen abstracts aus den angewandten Biowissenschaften bietet. Die Abdeckung erstreckt sich auf die bibliografische Datenbanken CAB Abstracts und Global Health. CAB direct benutzt den CAB Thesaurus, einen umfangreichen Online-Index mit CABI Begriffen für die Suche.

Cambridge Structural Database (WebCSD)

Sammlung von Kristallstrukturen niedermolekularer organischer und organometallischer Verbindungen

WebCSD ist die Web-Version der Cambridge Structural Database (CSD) und enthält über 800.000 Kristallstrukturen von organischen und metallorganischen Verbindungen. Die Daten basieren auf Röntgenstrukturanalysen und Neutronenbeugung. Die Einträge enthalten Atomkoordinaten, Zell- und Raumgruppeninformationen. Einen Überblick über die Suchmöglichkeiten finden Sie auf der CSD-Hilfeseite. An der ETH Zürich steht zu verfügung auch eine lokale, serverbasierte Installation der CSD, die mehr Möglichkeiten bietet. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Michael Dieter Wörle.

ChemExper Chemical Directory (CCD)

Datenbank mit über 200 000 Chemikalien verschiedenener Hersteller

Das Chemexper Chemical Directory ist eine Datenbank mit über 200 000 Chemikalien von verschiedenen internationalen Herstellern. Das CCD lässt sich nach IUPAC-Namen, Summenformeln, (Sub)Strukturen, CAS-Registry-Nummern, physikalischen und chemischen Eigenschaften durchsuchen. Die Daten sind frei zugänglich und jeder kann Daten uploaden.

Chemisches Zentralblatt

Das erste und älteste Nachschlagewerk der Chemie. Bitte kontaktieren Sie Dr. Jozica Dolenc.

Das Chemische Zentralblatt ist das erste und älteste umfassende Referatewerk bzw. Abstracts Journal in der Chemie und existierte von 1830 bis 1969. Für Suchen nach Literatur, die vor 1940 publiziert wurde, stellt es eine sehr wertvolle Quelle dar, da Ausführlichkeit und Qualität der Abstracts besser als derjenigen in Chemical Abstracts sind. Insbesonders eignet es sich für Recherchen nach Herstellungsweisen bereits lange bekannter Verbindungen, aber auch für die Ermittlung der "prior art" zur Abwehr von Erstpublikations – oder Patentansprüchen. Das Chemische Zentralblatt ist zudem eine wichtige historische Quelle, welche die Ursprünge und den Aufstieg der Chemie im 19. Jahrhundert als Wissenschaft – im Gegensatz zur Alchemie – sowie deren Entwicklung im 20. Jahrhundert und die Geschichte der industriellen Chemie dokumentiert.

Clarke's Analysis of Drugs and Poisons

Dieses praktische Handbuch und Standardwerk ist ein verlässliches Nachschlagwerk für analytische Daten von Arzneistoffen und Giften.

Es ist vor allem für Wissenschaftler gedacht, die solche Substanzen in Körperflüssigkeiten, Gewebeproben und pharmazeutischen und industriellen Produkten identifizieren und quantifizieren müssen.

 

Zugang über MedinesComplete

ClinicalTrials.gov

Grösstes öffentliches Register klinischer Studien

ClinicalTrials.gov wird von der United States National Library of Medicine (NLM), Teil des U.S. National Institutes of Health betrieben und entält derzeit über 200 000 klinische Studien aus 191 Ländern. Umfangreiche Suchfunktionen stehen zur Verfügung.

Cochrane Library

Die Cochrane Library ist eine Sammlung von sechs medizinischen Datenbanken

Schwerpunkt sind die Cochrane Reviews, eine Datenbank von systematischen Reviews und Meta-Analysen, welche die Ergebnisse medizinischer Forschung zusammenfassen und bewerten. Die Cochrane Library hat es sich zum Ziel gesetzt, die Ergebnisse von validen, kontrollierten klinischen Studien schnell verfügbar zu machen und ist die Schlüsselresource für evidenzbasierte Medizin. Aufgrund einer Nationallizenz steht die Cochrane Library in der Schweiz frei zur Verfügung.

Combined Chemical Dictionary (CCD)

Datenbank mit Informationen zu chemischen Verbindungen.

Combined Chemical Dictionary ist eine chemische Datenbank mit etwa 500 000 Verbindungen einschliesslich organischer, metallorganischer und anorganischer Verbindungen, pharmazeutischer Wirkstoffe, Naturprodukte und analytischer Reagenzien. Die Einträge enthalten die Struktur der Substanzen, chemische und physikalische Daten, die CAS Registry Number, Daten zur Toxizität, zur Verwendung und Literaturzitate. Die Daten stammen aus dem "Dictionary of Inorganic and Organometallic Compounds", "Dictionary of Organic Compounds", "Dictionary of Natural Products", "Dictionary of Carbohydrates", "Dictionary of Drugs" und aus dem "Dictionary of Analytical Reagents".

CRC Handbook of Chemistry and Physics

Eine hervorragende Quelle der numerischen Daten von den Physikalisch-chemischen Eigenschaften

Das CRC Handbook of Chemistry and Physics von CRC Press ist ein Standardwerk der chemischen Literatur und Physik, das seit 1913 regelmäßig neu aufgelegt wird. Im Jahr 2016 erschien die 96. Auflage. Es enthält Tabellen mit Stoffeigenschaften von chemischen Verbindungen sowie mathematische und physikalische Formeln.

 

 

Crystallography Open Database (COD)

Frei zugängliche Sammlung der Kristallstrukturen von niedermolekularen organischen, anorganischen und metallorganischen Verbindungen

Die Crystallography Open Database (COD) sammelt verfügbare Kristallstrukturdaten zu anorganischen, metallorganischen und niedermolekularen organischen Verbindungen und verfolgt dabei ein Open-Access-Modell. Die COD enthält Einträge im Crystallographic Information File Format (CIF) und deckt beinahe vollständig die in den Zeitschriften der International Union of Crystallography publizierten Strukturen ab.

Database of Zeolite Structures

Kristallstrukturen von zeolithartigen Verbindungen

Die Datenbank bietet Informationen über Strukturen von allen bekannten Zeolitharten und enthält sowohl kristallographische Daten und Spektren der Kristallstrukturanalyse als auch relevante Referenzen zum jeweiligen Zeolith.

Derwent Innovations Index

Datenbank mit Informationen zu internationalen Patenten

Ein Suchtool innerhalb des größeren Web of Knowledge. Derwent teilt Patente in drei große Bereiche: Chemie, Elektro-und Elektronik und Maschinenbau. Suchen nach Thema, Erfinder und Anmelder sind möglich – wie auch Zitationsanalysen. Der Derwent Innovations Index vereinigt den Derwent World Patents Index mit dem Derwent Patents Citation Index. Er enthält über 10 Millionen Erfindungen (seit 1963) – insgesamt 18 Millionen Patente – von über 40 Patentämtern.

Dictionary of Inorganic and Organometallic Compounds (DIOC)

Datenbank mit Informationen zu organischen und metallorganischen Verbindungen

Das Dictionary of Inorganic and Organometallic Compounds ist eine Chemiedatenbank, die Informationen zu über 100.000 wichtigen organometallischen, anorganischen und Koordinationsverbindungen enthält, mit sowohl beschreibenden als auch numerischen Daten zu chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften, systematischen und Trivialnamen, Literaturverweisen und  Strukturdiagrammen. Strukturen können direkt im Browser gezeichnet oder per Upload vorhandene Strukturen zur Suche genutzt werden.

Dictionary of Organic Compounds

Datenbank mit Informationen zu organischen Verbindungen

Dictionary of Organic Compounds enthält Informationen über chemischen Eigenschaften, Struktur und der zugehörigen Literatur für über 255 000 organischen Verbindungen. Erfasst sind Chemikalien, synthetische Reagenzien, Pestizide und eine Auswahl von Naturprodukten, pharmazeutischen Wirkstoffen und analytischen Reagenzien. Die Einträge enthalten Namen, Formeln und Struktur der Substanzen, CAS-Registry-Nummern, chemische und physikalische Daten und Literaturzitate.

Drugbase

Drugbase ist eine Plattform, über die verschiedene für die Pharmazie wichtige Datenbanken webbasiert zur Verfügung stehen.

Das Infozentrum stellt über Drugbase folgende Datenbanken zur Verfügung:

• Fiedler – Encyclopedia of Excipients
• Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen
• Handbook on Injectable Drugs
• Index Nominum


Bitte beachten Sie, dass nur ein "concurrent user" erlaubt ist. Bitte loggen Sie sich deshalb nach Ihrer Recherche wieder aus, damit auch andere Zugang haben.
Bitte beachten Sie ferner, dass aus lizenzrechtlichen Gründen die Nutzung nur für Zwecke der Lehre erlaubt ist. Wenn Sie die Datenbanken für Forschungszwecke benötigen, steht ein anderer Zugang zur Verfügung. Informationen dazu erhalten Sie bei Regula Furegati oder Oliver Renn.

EcoSal plus

EcoSal ist ein umfassendes, fortlaufend aktualisiertes Nachschlagewerk zu allen Aspekten von E. coli, Salmonella und anderer Mitglieder der Familie Enterobacteriaceae.

EcoSal ist ein umfassendes, fortlaufend aktualisiertes Nachschlagewerk zu allen Aspekten von E. coli, Salmonella und anderer Mitglieder der Familie Enterobacteriaceae und deren Nutzung als Modellorganismen für biologische Untersuchungen. Dieses Nachschlagewerk soll der Forschungsgemeinschaft als vollständiges und kontinuierlich aktualisirtes Archiv des gesamten Wissen über die Darmbakterien dienen. Alle Aspekte dieser Organismen sind abgedeckt, wie Physiologie, Metabolismus, Genetik, Pathogenese, Ökologie, Genomik, Systembiologie und Geschichte. Die Informationen kommen in Form von Reviewartikeln mit Querverweisen und Referenzen. Die Artikel beinhalten links zu K12 Genen in der EcoCyc Datenbank. Die Artikel können als PDF Dateien, die Abbildungen und Tabellen als PowerPoint Dateien gespeichert werden.

Eigenschaften-Quellen-Index

Der Eigenschaften-Quellen-Index ist ein Tool um Informationssresourcen mit physiko-chemischen und anderen stoffbezogenen Eigenschaften zu finden 

Der Eigenschaften-Quellen-Index (EQI) weist für eine gesuchte physiko-chemische oder andere stoffbezogene Eigenschaft Quellen nach. Der EQI enthält selber keine Messwerte zu einer Eigenschaft einer bestimmten Verbindung, sondern enthält die Hinweise darauf, in welchen Quellen diese gefunden werden können. Quellen können gedruckte Werke oder Datenbanken sein.

eLS Encyclopedia of Life Sciences

eLS beinhaltet Reviewartikel über das gesammte Spektrum der Biowissenschaften, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

eLS bietet über 5000 speziell in Auftrag gegebene, peer-reviewte und zitierbare Artikel aus den Biowissenschaften und ist eine wichtige Informationsquelle für Studierende. Die Themenvielfalt reicht von Zellbiologie bis Ökologie. Die Key Concepts heben die wichtigsten Punkte hervor. In-text hyperlinks führen direkt zu anderen verwandten eLS Artikeln. Neue und aktualisierte Artikel werden monatlich hinzugefügt. Aktualisierte Artikel sind klar mit vorangehender Version verlinkt. Der Schwierigkeitsgrad des Artikels ist jeweils klar angegeben.

EMBL-EBI The European Bioinformatics institute

EMBL-EBI stellt kostenlos Daten aus biowissenschaftlichen Experimenten zur Verfügung, welche das ganze Spektrum der Molekularbiologie abdecken.

EBI entwickelt und pflegt eine grosse Anzahl von weltweit frei zugänglichen und aktuellen molekularen Datenbanken. Entwickelt in Zusammenarbeit mit Forschern aus der ganzen Welt, könne Sie die Daten der angebotenen Dienstleistungen teilen, komplexe Suchen ausführen und die Resulate analysieren.

eMolecules

Frei zugängliche Internet-Suchmaschine für chemische Substanzen

eMolecules erfasst und durchsucht öffentlich zugängliche chemische Datenbanken und bietet Bezugsquellenangaben, Strukturdaten und Verweise zu physikalischen und chemischen Eigenschaften von über 7 Millionen chemischen Substanzen. Suchen kann man nach Namen, CAS-Registry-Nummer, chemischer Struktur oder Substruktur sowie nach Herstellern.

Encyclopedia of Reagents for Organic Synthesis (e-EROS)

Systematische und umfassende Sammlung von Reagenzien und Katalysatoren für die organische Synthese

e-EROS deckt Reagenzien und Katalysatoren, die in der organischen Synthese eingesetzt werden, umfassend und systematisch ab. Die Enzyklopädie besteht aus 14 Bänden mit der Beschreibung von über 4 500 Stoffen. Gesucht werden kann mit CAS-Registry-Nummer, InChI, InChI Key, über Schlagwörtern und Volltext-Suche, nach Namen von Reagenzien und Reaktionen, Katalysatoren, Lösungsmitteln, Ausbeute, Temperatur, exakter und Sub-Struktur, Reaktionen, Autorennamen, Referenzen und Publikationsjahr.

Engineering Village

Suchoberfläche für Datenbanken Compendex, GEOBASE und GeoRef

Engineering Village ist eine Suchoberfläche für Datenbanken Compendex, GEOBASE und GeoRef. Compendex gehört zu den weltweit grössten Literaturdatenbanken für Technik. Das Themenspektrum der Datenbank ist sehr breit und umfasst alle ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen. GEOBASE und GeoRef sind die wichtigste bibliographische Datenbanken für die Erdwissenschaften.

EOL Encyclopedia of Life

Globaler Zugang zum Wissen über das Leben auf der Erde.

Die Encyclopedia of Life (EOL) ist eine Online-Enzyklopädie, welche von Fachleuten und Laien aus der ganzen Welt erarbeitete Einträge über sämtliche 1.9 Millionen bekannte lebende Arten beinhalten wird. Sie ist frei zugänglich. Es soll eine unendlich ausdehnbare Website für jede Art entstehen, mit Video- und Audiodateien, Bildern, Grafiken und Texten. Zusätzlich übernimmt die Enzyklopädie Inhalte aus der „Biodiversity Heritage Library“ welche gedruckte Texte aus vielen naturhistorischen Bibliotheken weltweit digitalisiert.

Espacenet

Zugriff auf die EPA-Datenbank mit über 80 Millionen Patenten

Espacenet ist ein kostenloses Webportal zur Recherche in Patentdokumenten. Espacenet ist eine Eigenentwicklung des Europäischen Patentamtes (EPA) und bietet Zugang zur internen Datenbank EPODOC.

European Pharmacopoeia

Sammlung von Vorschriften über die Qualität von Arzneimitteln, pharmazeutischen Hilfsstoffen und einzelnen Medizinprodukten

Windows User müssen ein Safeview Plug-in (Internet-Explorer benutzen!) installieren, bei Mac OS ist das nicht nötig.

ExPASy Bioinformatics Resource Portal

ExPASy ist das Bioinformatikquellenportal des SIB, welches Zugang zu wissenschaftlichen Datenbanken und software tools aus verschiedenen Gebieten der Biowissenschaften wie Proteomik, Genomik, Phylogenie, Systembiologie, Populationsgenetik, Transkriptomik etc. ermöglicht.

ExPASy ist eine der wichtigsten Bioinformatikquellen für Proteomik weltweit und wurde zu einem umfangreichen, vollständigen Portal mit Zugang zu vielen Datenbanken und software tools der Biowissenschaften. Forscher können gleichzeitig eine Vielzahl von Informationsquellen aus verschiedenen Gebieten wie Proteomik, Genomik, Phylogenie, Systembiologie, Populationsgenetik, Transkriptomik etc. benutzen und durchsuchen.

Faculty of 1000

Faculty of 1000 empfiehlt Ihnen die wichtigsten Artikel aus Ihrem Fachgebiet, indem sie sie bewertet und kurz die Auswahl begründet.

Faculty of 1000 ist Anbieter von vier einzigartigen Dienstleistungen, welche Biowissenschaftler und Ärzte informieren und bei ihrer Arbeit unterstützen. F1000Prime und F1000 Trials liefern fachliche Beurteilung und Bewertung von veröffentlichten Artikeln und F1000 Research und F1000 Posters bieten Zugang zu Originalarbeiten und Primärdaten via open access Webseiten, welche den Austausch und Transparenz in der Forschung anregen sollen.

Fiedler - Encyclopedia of Excipients

Datenbank zu den Hilfsstoffen, die bei der Herstellung pharmazeutischer und kosmetischer Produkte zum Einsatz kommen.

Der Fiedler enthält Namen und Synoyme, Definitionen, physikalische Eigenschaften, chemische Eigenschaften, Anwedungsinformationen, Stabilitäten und Unverträglichkeiten, Pharmkologie und Toxizität, analytische Methoden, Referenzen und Informationen zu den Herstellerfirmen.

Der Zugang erfolgt über die Plattform Drugbase.

GESTIS-Stoffdatenbank

Gefahrstoffinformationssystem der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Die GESTIS-Stoffdatenbank enthält Informationen für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen und anderen chemischen Stoffen am Arbeitsplatz, wie z.B. die Wirkungen der Stoffe auf den Menschen, die erforderlichen Schutzmaßnahmen und die Maßnahmen im Gefahrenfall (inkl. Erste Hilfe). Darüber hinaus wird der Nutzer über wichtige physikalisch-chemische Daten sowie über spezielle Regelungen zu den einzelnen Stoffen informiert. Es sind Informationen zu etwa 9400 Stoffen enthalten. Die Pflege der Daten erfolgt zeitnah nach Veröffentlichung im Vorschriften- und Regelwerk oder nach Vorliegen neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse.

GetAbstract

Die weltweite grösste Sammlung von Zusammenfassungen wichtiger Bücher aus dem Bereich Wirtschaft – auf 5 Seiten und in 10 Minuten zu lesen.

Compressed Knowledge: Hochkarätigen und aktuelle Business-Informationen in Form fünfseitiger Zusammenfassungen geliefert. Sie enthalten die Kernaussagen und Grundgedanken aktueller, relevanter und innovativer Bücher. Buchzusammenfassungen stehen in den Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Russisch, Chinesisch, Französisch und Portugiesisch zur Verfügung.

GlycomeDB

Mit GlycomeDB ist es möglich eine Übersicht über alle Kohlenhydratstrukturen in verschiedenen Datenbanken gleichzeitig zu erhalten. Kohlenhydrate sind die drittgrösste wichtige Klasse von biologischen Makromolekülen, neben Proteinen und DNA-Molekülen.

In der GlycomeDB wurden die Inhalte der meisten frei zugänglichen Kohlenhydrat-Datenbanken zusammengeführt. Die Sequenz- und Taxonomiedaten aus Carbbank, CFG, KEGG, GLYCOSCIENCES.de, BCSDB, GlycoBase (Dublin) und GlycoBase (Lille) wurden extrahiert und über das Portal zugänglich gemacht. Mit der neuen GlycomeDB ist es nun möglich, Übersicht über alle Kohlenhydratstrukturen in den verschiedenen Datenbanken zu bekommen.

Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen

Datensammlung zu pharmazeutischen Stoffen, Giften, Drogen und Arzneipflanzen.

Hagers Enzyklopädie ist mit ihrem breiten inhaltlichen Spektrum und der hohen Qualität der Informationen das Standardwerk-Nachschlagewerk für die Pharmakologie, Forschung und Offizinpharmazie und gleichzeitig die grösste Datensammlung: >5.700 Stoffe, >3.400 Arzneidrogen, Querverweise als Hyperlinks, >32.000 Links zu Medline, >500 farbige Pflanzenabbildungen, >11.700 Formelabbildungen.

Zugang über die Plattform Drugbase.de

Handbook on Injectable Drugs

Nachschlagewerk zu injizierbaren Arztneistoffen.

Informiert über Kompatibilität und Stabilität injizierbarer Arzneistoffe, Daten zu 349 Arzneistoffen, Verweise auf das Standardwerk "AHFS Drug Information", Antworten zu Herstellung, Aufbewahrung und Verabreichung injizierbarer Arzneistoffe.

Zugang über die Plattform Drugbase.de

Herbarien der Zürcher Hochschulen

Herbariensammlung der der Universität Zürich und der ETH Zürich.

Das vereinigte Herbar der Universität und der ETH Zürich zählt zusammen gegen 3.5 Millionen permanente Pflanzenbelege aus aller Welt. Schwerpunkte betreffen die Flora der Schweiz und Mitteleuropas, Neukaledoniens, und des südlichen Afrikas. Besonders umfangreiche Sammlungen finden sich zu den Gattungen Alchemilla, Potentilla, Rosa, und Rubus.

HMDB Human Metabolome Database

Human Metabolome Database (HMDB) bietet detaillierte Informationen über niedermolekulare Stoffwechselprodukte im menschlichen Körper an.

HMDB versorgt den Wissenschaftler mit der aktuellsten und umfassendsten Datenabdeckung über das menschliche Metabolom und enthält detaillierte Informationen über niedermolekulare Substanzen des menschlichen Organismus. Sie ist gedacht für Anwendungen in Metabolomik, klinischer Chemie, Biomarkersuche und für Ausbildungszwecke. Die Datenbank enthält oder verweist auf drei Arten von Daten: 1) chemische Daten, 2) klinische Daten und 3) molekularbiologische/ biochemische Daten.

Index Nominum

Der Index Nominum ist eine Datenbank für Arzneistoffe, Markennamen, Synonyme, chemische Strukturformeln und therapeutische Stoffklassen, herausgegeben vom Schweizerischen Apothekerverein.

Informationen zu einem Stoff können nach den folgenden Kriterien gesucht werden: Stoffname - Handelsname - Therapeutische Gruppe - Hersteller/Länder - Synonyme - Arzneibuchnamen - Chemische Bezeichnung - Summenformel - CAS-Nummer - Derivate. Eine Suche über den gesamten Datenbestand (Volltextsuche) ist ebenfalls möglich. Zu jedem Stoffnamen wird die Strukturformel angezeigt. Per Mausklick sind Informationen zu Handelsnamen/Derivate, Hersteller/Länder, Synonyme und Arzneibuchnamen zu einer Substanz bequem und schnell abrufbar. Zu fast allen Herstellern sind die Anschriften der Niederlassungen in den einzelnen Ländern abrufbar.

Zugang über Drugbase.de

 

 

Infotherm

Datenbank der thermophysikalischen Eigenschaften

Infotherm weist gemessene thermophysikalische Eigenschaften von ca. 34 000 reinen Verbindungen und ihren Mischungen inkl. der zugehörigen bibliographischen Angaben nach. Die etwa 510 000 Tabellen enthalten PVT-Eigenschaften, Phasengleichgewichte, Transport- und Oberflächeneigenschaften, sowie kalorische, akustische und optische Eigenschaften. Gesucht werden können ca. 200 verschiedene Eigenschaften, die mit 25 verschiedenen Zustandsbedingungen und 22 Gleichgewichtstypen kombiniert werden können. Die Datenbank wächst monatlich um ca. 1 000 Tabellen.

Inorganic Crystal Structure Database Web

Sammlung der Kristallstrukturen anorganischer Verbindungen

Die Inorganic Crystal Structure Database enthält vollständige Strukturinformationen anorganischer Verbindungen, einschliesslich Verbindungsname, Molekularformel, kristallographische Symmetriegruppe, Zellparameter, Atomkoordinaten, Temperaturfaktoren und bibliografischen Angaben. Quellen sind über 1 000 internationale wissenschaftliche Zeitschriften.

Integrity

Pipeline-Datenbank in der Entwicklung befindlicher Arzneistoffe.

Thomson Reuters Integrity bietet den Forschern, insbesondere in der Industrie, zuverlässige und detaillierte Informationen aus verschiedenen Disziplinen, die im Prozess der Erforschung und Entwicklung von Arzneistoffen benötigt werden. Die Datenbank wird täglich aktualisiert und verfügt über umfassende Such-, Retrieval- und Analyse-Tools.

Bitte beachten: Die Nutzung ist auf einen limitierten Personenkreis beschränkt.

iScienceSearch

Umfassende Suchmaschine für chemische Substanzen und vielen Extrafunktionen

iScienceSearch ist eine innovative Suchmaschine für Wissenschaftler, die chemische Daten im Web suchen möchten. iScienceSearch löst eine Metasuche in vielen chemischen und pharmazeutischen Datenbanken und Suchmaschinen aus. Möglich sind Suchen nach Struktur, chemischen Namen, Synonymen, CAS-Registry-Number oder Volltext. Dadurch stehen Ihnen über 100 Millionen Webseiten mit chemischen Strukturen und Daten zur Verfügung.

IUPAC-NIST Solubility Database

Löslichkeitmassen von Flüssig-Flüssig-, Fest-Flüssig- und Gas-Flüssig-Systeme

Die IUPAC-NIST-Datenbank enthält gegenseitige Löslichkeit und Flüssigkeit-Flüssigkeit Gleichgewicht von binären, tertiären und quaternären Systemen. Typische Lösungsmittel und Lösungen sind Wasser, Meerwasser, schweres Wasser, anorganische Verbindungen und eine Vielzahl organischer Lösungsmittel wie Kohlenwasserstoffe, halogenierte Kohlenwasserstoffe, Alkohole, Säuren, Ester und stickstoffhaltige Verbindungen. Die Datenbank enthält über 67 500 Messwerte, zusammengestellt aus den 18 Bänden der IUPAC-NIST Solubility Data Series.

Japanese Pharmacopoeia

Der Japanese Pharmacopoeia ist das offizielle Arzneibuch von Japan.

Es wird von den Pharmaceuticals and Medical Devices Agency unter der Aufsicht des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales veröffentlicht. Die erste Ausgabe erschien am 25. Juni 1886.

Journal Citation Reports

Journal Citation Reports sind die Quelle für die jährlich neu berechneten und veröffentlichten „impact factors“ von Zeitschriften und für andere Daten von Zeitschriften

Journal Citation Reports (JCR) sind eine umfassende und einzigartige Ressource, die es Ihnen erlaubt, Daten von mehr als 11 000 wissenschaftlichen und technischen Zeitschriften von mehr als 3 300 Verlage in über 80 Ländern, nachzuschlagen. Die JCR sind die einzige Quelle für den „impact factor“ und andre Zitationsdaten aus allen Bereichen der Wissenschaften. Die JCR zeigen Ihnen unter anderem

• die am häufigsten zitierten Zeitschriften in einem Fachgebiet,

• die Zeitschriften mit den höchsten impact factor in einem Fachgebiet.

 

 

KEGG Kyoto Encyclopedia of Genes and Genomes

Die KEGG-Datenbanken enthalten genomische, chemische und systemfunktionelle Informationen der Organismen. KEGG Pathways ist eine Sammlung handgefertigter Stoffwechselwegkarten über molekulare Wechselwirkungen und Reaktionsnetzwerke vieler zellulärer Prozesse.

KEGG ist eine integrierte Datenbankensystem bestehend aus den sechzehn Hauptdatenbanken für das Verständnis der High-Level- und Versorgungsfunktionen der biologischen Systeme, wie der Zelle, des Organismus und des Ökosystems, vor allem grosser molekularer Datenmengen aus der Genomsequenzierung und anderen experimentellern Hochdurchsatz-Technologien. Sie sind grob in System-Informationen, Genomik-Informationen und Chemische Informationen eingeteilt.

KnowItAllAnyWare

Suchmaschine für Spektren organischer und anorganischer Verbindungen

Die Suchmachine KnowItAllAnyWare bietet rund 1.4 Millionen Spektren organischer und anorganischer Verbindungen, Strukturen und Eigenschaften an. Gesucht werden kann mit Verbindungsnamen, Summenformeln, CAS-Registry-Nummer, Strukturen inkl. Partialstrukturen und Peaklisten. Ebenso kann ein Spektrum hochgeladen und vorhandene ähnliche Verbindungen gesucht werden

Martindale: the complete drug reference

Klinisch relevante Informationen über Arzneimittel mit globalem Fokus.

Der Martindale enthält mehr 6 700 Arzneistoffmonografien und Informationen über Nebenwirkungen, Vorsichtsmassnahmen, Interaktionen, Gebrauch und Anwendung sowie Pharmakokinetik.

Zugang über MedicinesComplete.

MedicinesComplete

Eine Reihe der wichtigsten pharmazeutischen Datenbanken steht Ihnen über die Plattform MedicinesComplete zur Verfügung.

Das Informationszentrum Chemie | Biologie | Pharmazie ermöglicht Ihnen über diese Plattform den Zugang zu folgenden pharmazeutischen Informationsressourcen:

  • Clarke's Analysis of Drugs and Poisons
  • Martindale: The Complete Drug ReferencePharmaceutical Excipients
  • Stockley's Herbal Medicines Interactions
  • The Merck Index
  • Pharmaceutical Excipients

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Einloggen nicht auf den blauen Button "Academic users" klicken, sondern den Hyperlink "Search MedicinesComplete or access your account" verwenden.

Merck Index

Seit über 120 Jahren ist der The Merck Index das  Standardwerk für Informationen über Chemikalien, Arzneimittel und Biologicals.

Er enthält über 11 500 Monographien – einschließlich historischer Daten, die nicht in der Print-Ausgabe enthalten sind. Einfache Suchanfragen können nach verschiedenen Eigenschaften durchgeführt werden, gleichzeitig sind auch komplexe Multi-Parameter-Suchen möglich wie auch die Suche nach chemischen Strukturen.

NCBI Entrez

Entrez ist NCBI‘s (National Center for Biotechnology Information) Primärliteratursuchoberfläche, welche die PubMed Datenbank der biomedizinischen Literatur zusammen mit 39 weiteren Literatur- und molekularbiologischen Datenbanken bereit stellt.

Das Entrez-System enthält 40 molekularbiologische und Literaturdatenbanken und viele verschiedene Bioinformatiktools und Software für die Analyse von DNA- und Proteinsequenzen, Strukturen, Genen, Genomen, genetischen Variationen und Genexpressionsdaten. Die Datenbanken werden ständig durch die National Library of Medicine (NLM) aktualisiert und kontrolliert.

NDB Nucleic Acid Database

Portal für Informationen über 3D-Struktur der Nukleinsären

Der Zweck des Nucleic Acid Database Project (NDB) ist es, Strukturinformatinen der Nukleinsäuren zu archivieren und bereitzustellen. NDB enthält experimentelle Daten über Nukleinsäuren und deren Komplexe. Benützen Sie NDB für Suchen aufgrund von Annotationen über Sequenz, Struktur und Funktion und um mehr über die Nukleinsäuren zu erfahren.

NIST Chemistry WebBook

Frei zugängliche Stoffdatenbank mit spektroskopischen und thermophysikalischen Daten

Das NIST WebBook enthält chemische und physikalische Daten zu chemischen Verbindungen und Einheiten. Die Daten stammen aus Datensammlungen, die durch das NIST und andere Instutionen gepflegt werden. Das NIST WebBook enthält u. a. die folgende Daten: thermochemische Daten für organische und kleine anorganische Verbindungen, thermochemische Daten für Reaktionen, IR-Spektren, Massenspektren, Elektronen-/Schwingungsspektren, UV/Vis-Spektren, GC-Retentionsdaten, spektroskopische Konstanten für zweiatomige Verbindungen, Ionisierungsenergien und thermophysikalische Daten für Flüssigkeiten.

NIST Standard Reference Database 46, Version 8.0

Datenbank mit Stabilitätskonstanten von Metallkomplexen

Die NIST Standard Reference Database 46, Version 8.0 bietet eine umfassende Abdeckung von Interaktionen von organischen und anorganischen Liganden mit Protonen und verschiedenen Metallionen im wässrigen Systemen. Es enthält die Stabilitätskonstanten, Enthalpien und Entropien von Protonen und Metallionen im Gleichgewicht mit Liganden unter definierte Ionenstärke und Temperatur.

NIST/TRC Web Thermo Tables

Kritisch evaluierte thermodynamische Daten für reine Verbindungen 

NIST/TRC Web Thermo Tables enthalten kritisch evaluierte thermodynamische Daten für hauptsächlich reine organische Verbindungen. In der Datenbank gibt es Informationen über 28’432 Verbindungen mit fast 531’486 ausgewertete Datenpunkte. Diese Daten wurden durch dynamische Datenanalyse erzeugt, die in der NIST ThermoData Engine Software implementiert ist. Die Daten aus den TRC Thermodynamic Tables sind ebenfalls enthalten.

Organic Synthesis

Sammlung von Verfahren für die Synthese von organischen Verbindungen

Jährlich erweiterte Sammlung detaillierter und verlässlicher Arbeitsvorschriften für die Synthese ausgewählter organischer Verbindungen.

PDBe Protein Data bank in Europe

PDBe ist die europäische Stelle, wo Daten über biologische Makromoleküle gesammelt, organisiert und weiter verbreitet werden.

In Zusammenarbeit mit den anderen Protein Data Bank -Partnern weltweit (wwPDB)- Research Collaboratory for Structural Bioinformatics (RCSB) und BioMagResBank (BMRB) in den USA und der Protein Data Bank of Japan (PDBj)- sammelt, unterhält und ermöglicht PDBe den Zugriff auf Daten des globalen Repositorium makromolekularer Strukturen. PDBe benutzt eine relationale Datenbank, welche die Daten aus der Protein Data Bank(PDB) in gleichbleibender Art darstellt und dem Benutzer eine komplexe Suche mit einfachen Textanfragen und komplexeren 3D-Struktur-basierenden Fragen ermöglicht. PDBe hat auch mehrere anspruchsvolle Tools für die Strukturanalyse von Makromolekülen entwickelt.

Pharmaceutical Excipients

Das Handbuch of Pharmaceutical Excipients enthält wichtige Hinweise zu den physikalischen Eigenschaften, der Sicherheit und der potentiellen Toxizität von pharmazeutischen Hilfsstoffen.

Das Handbuch sammelt wichtige Daten über die physikalischen Eigenschaften von Hilfsstoffen wie: Siedepunkt, Schütt- und Stampfgewicht, Tablettierungseigenschaften, Feuchtigkeit, Fliesseigenschaften, Schmelzpunkt, Feuchtigkeitsgehalt, Partikelgrösseverteilung, rheologische Eigenschaften, spezifische Oberfläche und Löslichkeit. Für manche der Hilfsstoffe sind Rasterelektronenmikroskop-Fotografien vorhanden, ferner sind über 130 Nahinfrarotbereich-Spektren und über 150 Infrarot-Spektren enthalten. Im aktuellen Update sind ca. 150 Raman-Spektren aufgeführt.

Der Zugang erfolgt über die Plattform MedicinesComplete.

PubChem

Datenbank chemischer Verbindungen

PubChem enthält Informationen über die biologischen Aktivitäten von kleinen Molekülen. PubChem besteht aus drei miteinander verbundenen Datenbanken innerhalb des NCBI Entrez Information Retrieval System organisiert. Dies sind PubChem Substance, PubChem Compound und PubChem BioAssay. PubChem bietet zusätzlich auch ein Structure Similarity Search Tool.

PubMed

PubMed ist eine bibliografische Literaturdatenbank, die einzelne Artikel aus fast 5 000 medizinrelevanten Zeitschriften nachweist. Ausgewertet werden schwerpunktmässig englischsprachige Zeitschriften, in der Regel ab 1966.

PubMed umfasst derzeit mehr als 23 Millionen Zitate für biomedizinische Literatur aus MEDLINE, Life-Science-Zeitschriften und Online-Büchern. Die Zitate enthalten in de Regel Links zu Volltexten bei PubMed Central oder direkt zum Verlag.

 

 

RCSB PDB Protein Data Bank

Informationsportal zu biologischen Makromolekülen. Unter PDB 101 finden sich sehr gute Unterrichtsunterlagen.

Die Protein Data Bank (PDB) ist eine Datenbank für 3D-Strukturdaten von Proteinen und Nukleinsäuren. Die Strukturdaten wurden üblicherweise durch Kristallstrukturanalyse oder NMR-Spektroskopiegewonnen. Sie ist die zentrale Datenbank für alle biologischen Strukturdaten und frei zugänglich über die Websites der Mitgliedsorganisationen (PDBe, PDBj und RCSB). PDB wird überwacht durch Worldwide Protein Data Bank, wwPDB.

Research Collaboratory for Structural Bioinformatics (RCSB) widmet sich der Verbesserung des Verständnisses der Funktion biologischer Systeme durch das Studium der 3D-Struktut der Biomakromoleküle.

Reaxys

Als Work-Flow-Tool für die Chemie konzipiert, ist Reaxys weit mehr als nur eine chemische Datenbank.

Reaxys ist eine webbasierte Datenbank, in der Informationen zu chemischen Verbindungen und ihren Eigenschaften für die Bedürfnisse von Chemikern indexiert wurden. Über das Interface können Reaktionen, Synthesewege wie auch bibliographische Daten gesucht und anaylsiert werden. Derzeit enthält Reaxys mehr als 36 Millionen Reaktionen, 24 Millionen Substanzen und mehr als 46 Millionen Zitate.

Römpp

1947 als Nachschlagewerk zur Chemie begründet, ist der RÖMPP heute die umfangreichste und renommierteste Enzyklopädie zur Chemie und den angrenzenden Wissenschaften in deutscher Sprache.

Der RÖMPP enthält rund 62 000 Stichwörter, die durch annähernd 200 000 Querverweise vernetzt sind. Über 12 000 Strukturformeln und Grafiken erleichtern das Verständnis und geben wertvolle Zusatzinformationen. Hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Inhalte wird durch vordefinierte Standards der naturwissenschaftlichen Redaktion gewährleistet.

Rote Liste

Arzneimittelverzeichnis für Deutschland (einschließlich EU-Zulassungen und bestimmter Medizinprodukte), Zugang nur für Ärzte, Zahnärzte und Apotheker.

Zugang über das Intranet des Instituts für Pharmazeutische Wissenschaften.

Science of Synthesis

Datenbank der Herstellungsmethoden von organischen Verbindungen

Science of Synthesis ist ein Nachschlagewerk für präparative Methoden in der organischen und metallorganischen Chemie. Nach einem intuitiven hierarchischen System angeordnet, orientiert sich Science of Synthesis an der jeweiligen Verbindung oder funktionellen Gruppe, die synthetisiert werden soll. Dieses produktbasierte Klassifikationssystem hilft Chemikern dabei, schnell und einfach eine Lösung für ihr Syntheseproblem zu finden.

SciFinder

Recherchetool für die Datenbanken des Chemical Abstracts Service (CAS) und Medline mit über 71 Millionen chemischer Verbindungen und 63 Millionen Reaktionen

Mit SciFinder können Sie unter einer einheitlichen Oberfläche in den Datenbanken des Chemical Abstract Service (CAS) und der Datenbank MEDLINE der National Library of Medicine (NLM) recherchieren. Die Chemical Abstracts (CA) sind der wichtigste Referatedienst der Chemie und angrenzender Gebiete. SciFinder ist so ein unentbehrliches Werkzeug in der Recherche nach Literatur, Verbindungen und Reaktionen.

Registrierung: Um SciFinder nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig unter Angabe Ihrer ETH-E-Mail-Adresse registrieren. Befinden Sie sich außerhalb des Hochschulnetzes, müssen Sie zuvor eine VPN-Verbindung über den VPN-Client aufbauen.

Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie eine von CAS eine e-Mail mit einem Link, den Sie zur Bestätigung aufrufen müssen. Danach können Sie SciFinder Web benutzen

Wenn der Struktureditor nicht funktioniert, prüfen Sie bitte, ob Sie das Java-Plugin installiert haben und dieses aktiviert ist.

Scopus

Die weltweit grösste Abstrakt-und Zitationsdatenbank. Finden Sie fast jede Zeitschrift, Publikation oder Autor und richten Sie Alerts aller Art ein.

Scopus ist die grösste Abstrakt-und Zitationsdatenbank peer-reviewter Publikationen. Verschiedenste Tools erlauben es Ihnen, Forschungsergebnisse zu analysieren, zu visualisieren und zu verfolgen.

Scopus bietet den umfassendsten Überblick über die Forschungsergebnisse in den Bereichen Wissenschaft, Technik, Medizin, Sozialwissenschaften und Geisteswissenschaften. Scopus erfasst 20 000 peer-reviewte Zeitschriften aus 5 000 Verlagen, 390 Buchserien und 370 „trade publications” sowie 5.5 Millionen Konferenzbeiträge. Insgesamt sind über 50 Millionen Datensätze vorhanden, darunter 29 Millionen Datensätze bis zurück zum Jahr 1995, die vollständig die Referenzen enthalten.

SpringerMaterials

Die weltweit größte Quelle für Daten aus Physik, Chemie und Materialwissenschaften

SpringerMaterials basiert auf Landolt-Börnstein (Neue Serie), der einzigartigen und qualitativ hochwertigen Referenzdatenbank für Physik, Chemie und Materialwissenschaften. Internationale Wissenschaftler werten mehr als 8.000 relevante peer-reviewte Zeitschriften aus und beschreiben die Ergebnisse im wissenschaftlichen Kontext. Wissenschaftler sparen somit Zeit, da sie die Primärliteratur nicht mehr selbst durchlesen und deren Inhalte bewerten müssen.

Stockley's Herbal Medicines Interactions

Nachschlagewerk über die Wechselwirkungen pflanzlicher Arzneistoffe.

Stockley's Herbal Medicines Interactions, nun in der zweiten Auflage, basiert auf der Zusammenarbeit zwischen Experten in den Bereichen Arzneimittel-Wechselwirkungen, klinischer Kräutermedizin, Phytopharmacovigilance und Zulassung von pflanzlichen Arzneimitteln.

 

Zugang über MedicinesComplete

TAIR The Arabidopsis Information System

TAIR liefert alle bekannten Informationen zur Genetik und Molekularbiologie von Arabidopsis thaliana.

The Arabidopsis Information Resource (TAIR) pflegt eine Datenbank für genetische und molekularbiologische Daten der höheren Modellpflanze Arabidopsis thaliana. Es sind Daten verfügbar zur vollständigen Genomsequenez mit Genstrukturen, Genproduktinformationen, Genexpression, DNA und Samenbestände, Genomkarten, genetische und physikalische Marker, Publikationen und Informationen über die Arabidopsis-Forschungsgemeinschaft. Daten zu Genproduktfunktionen werden wöchentlich gemäss neuesten Publikationen und eingereichten Forschungsdaten aktualisiert. TAIR bietet direkte Verlinkungen zu weiteren Arabidopsis- Datenquellen.

Toxnet Toxicology Data Network

Datenbanken zu Toxikologie , gefährlichen chemischen Substanzen, Umweltgesundheit und Freisetzung von Giften.

TOXNET (TOXicology Data NETwork)stellt eine Gruppe von Datenbanken zu Chemikalien und Arzneistoffen, Krankheiten und Umwelt, Umweltgesundheit, Arbeitssicherheit und Gesundheit, Vergiftungen, Risikoanalyse und Bestimmungen und Toxikologie zur Verfügung. TOXNET bietet links zu PubMed und zu weiteren Quellen toxikologischer Informationen an.

Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry

Das führende Nachschlagewerk für industrielle Chemie

Diese aktuelle Nachschlagewerk enthält wissenschaftliche und technische Informationen aus allen Bereichen der industriellen Chemie. Die Themenbereiche umfassen: Anorganische und organische Chemikalien, fortgeschrittene Werkstoffe, Pharmazeutika, Polymere und Kunststoffe, Metalle und Legierungen, Biotechnologie und biotechnologische Produkte, Lebensmittelchemie, Verfahrenstechnik, analytische Methoden, Umweltschutz, und vieles mehr. Es enthält über 1 000 Übersichtsartikel, geschrieben von etwa 3 000 Autoren. Mit mehr als 16 Millionen Wörtern, fast 15.000 Tabellen, 25 000 Abbildungen und unzähligen Literaturquellen und Querverweise bietet es eine Fülle von umfassenden und gut strukturierten Informationen über alle Facetten der industriellen Chemie.

UM-BBD University of Minnesota Biocatalysis/Biodegradation Database

UM-BBD enthält Informationen über mikrobielle biokatalytische Reaktionen und mikrobielle Abbaustoffwechselwege von hauptsächlich xenobiotischen chemischen Substanzen.

Der Zweck der UM-BBD ist es Informationen über mikrobielle enzymatisch katalysierte Reaktionen zu sammeln, welche bedeutend für die biotechnologische Anwendung sind. Die Datenbank enthält Informationen über mikrobielle biokatalytische Reaktionen und mikrobielle Abbaustoffwechselwege von hauptsächlich xenobiotischen chemischen Substanzen. Zusätzlich sind die „Biochemical Periodic Tables“ (BPT) und ein „Pathway Prediction System“ (PPS) enthalten.

US Pharmacopoeia

Die United States Pharmacopeia (USP) ist das offizielle Arzneibuch der USA, welches gemeinsam mit der National Formulary als USP-NF veröffentlicht wird.

Die United States Pharmacopeial Convention (auch als USP bezeichnet) ist eine Non-Profit-Organisation, die die Marken-und Urheberrechte an den USP-NF besitzt und dies jedes Jahr publiziert. Sowohl verschreibungspflichtige wie auch OTC-Medikamente und andere medizinische Produkte, die in den USA  verkauft werden, müssen den Standards der USP-NF folgen. Die USP setzt ausserdem auch Standards für Lebensmittelzutaten und Nahrungsergänzungsmittel.

Zugangsdaten erhalten Sie von Regula Furegati.

USPTO

Patentdatenbank der United States Patent and Trademark Office mit Volltexten

Das USPTO enthält die Volltext für Patente von 1976 bis in die Gegenwart und PDF-Bilder für alle Patente von 1790 bis zur Gegenwart.

Web of Science (formerly know as Web of Knowledge)

Umfassende Plattform für verschiedene bibliographische und Zitationsdatenbanken.

Web of Science ist eine Plattform und ein Frontend vom Verlag und Informationsanbieter Thomson Reuters, die sowohl Zugang zu bibliografischen Daten wie auch Werkzeuge für die Analyse der enthaltenen Informationen bereitstellt. Die Plattform umfasst mehrere Datenbanken, die gleichzeitig durchsucht werden können, z.B. das Web of Science, BIOSIS, Current Contents, Derwent Innovation, Daten Citation Index, FSTA, Inspec, Zoological Record und Journal Citation Report.